Zwischentöne aus dem IntensivZimmer XVIII.

In den tristen Oktobertagen, die den November wieder spiegeln, da sie den goldenen Herbst verscheuchen, als wäre er nur eine dumme Idee eines kleinen Erdenbürgers gewesen, mal – an diesen Tagen versucht man das Gold, das Warme im Herbst in seinen vier Wänden zu erwirken und hofft damit die richtige Einstellung zum grau im grau über der Stadt zu finden, die sich nicht verliert in Depression, in nie endender Niedergeschlagenheit. Neben Licht, was die weißen Wände in ein gelb-orange taucht findet sich auch:

notolerance mit dem Album: Noa gefunden über jamendo

Tag: 
Zwischentöne
Kategorie: 



var switchTo5x=true;stLight.options({publisher:''});

CC BY-ND 4.0 Zwischentöne aus dem IntensivZimmer XVIII. von Intensivkind.pflegeminute ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-KeineBearbeitung 4.0 international.

Veröffentlicht von dirkstr

Er ist als "eingetragene" Pflegeperson beim Intensivkind tätig und begleitet Selbsthilfe-Webprojekte rund um das behinderte Kind. Vor Ort im Leben wirkt er mit bei Themen der Integration, Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Beruflich arbeitet er als stellv. Pflegedienstleitung in der ambulanten Kinderkrankenpflege.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.