Das unwirklich lange Leben eines Sensors

Dauersensor heißt das Stichwort der Geschichte und damals, als wir uns den Sensor verordnen ließen, stellte sich die Frage: Wie lange hält etwas, was mit Dauer betitelt wird?Die erste Antwort war nicht sehr eindeutig, weshalb wir dieser auch nicht die Bedeutung schenkten. Aber die jetzige Situation gibt uns deutlichere Anhaltspunkte: Bruch der Ummantelung des Kabels bis zu der Masse (ich nehme an, dass es sich um die Masse handelt). Der Sensor geht noch und man könnte die Ummantelung sicherlich einfach mit einem Isolierband reparieren, doch ist das bei Medizintechnik so eine Sache, schließlich könnte eine Fehlfunktion die Gesundheit, das Leben gefährden.
660
Da wird wohl ein Telefonat mit der versorgenden Firma notwendig. An sich, wenn die Ummantelung ein wenig verstärkt wäre, dann wäre Lebenszeit sicherlich länger als gute neun Monate. Aber ist nicht.

CC BY-ND 4.0 Das unwirklich lange Leben eines Sensors von Intensivkind.pflegeminute ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-KeineBearbeitung 4.0 international.

Veröffentlicht von dirkstr

Er ist als "eingetragene" Pflegeperson beim Intensivkind tätig und begleitet Selbsthilfe-Webprojekte rund um das behinderte Kind. Vor Ort im Leben wirkt er mit bei Themen der Integration, Inklusion und der Kinderhospizarbeit. Beruflich arbeitet er als stellv. Pflegedienstleitung in der ambulanten Kinderkrankenpflege.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.